CP910 und CP920 Soundprozessoren

Nucleus 6 Sound Processor

Allgemeines

  • Änderungen an diesem Gerät sind nicht zulässig.
  • Bei abnehmbaren Teilen des Systems (beispielsweise Snugfit, Mic Lock) besteht die Gefahr, dass sie verloren gehen oder beim Verschlucken zum Ersticken führen.
  • Die Schmuckblenden für den Soundprozessor und die Sendespule sind möglicherweise für Kinder ungeeignet. Bei abnehmbaren Teilen des Systems besteht die Gefahr, dass sie verloren gehen oder beim Verschlucken zum Ersticken führen.
  • Halten Sie die Chemikalien aus dem Trockensystem von Kleinkindern fern. Ein Verschlucken dieser Stoffe kann zu schweren Schädigungen der inneren Organe führen.

 

Soundprozessoren und Teile

  • Nehmen Sie den Soundprozessor und die Sendespule bei Unbehagen oder Schmerzen (beispielsweise, weil das Gerät heiß wird oder Töne unangenehm laut sind) unverzüglich ab und informieren Sie Ihren Audiologen. Eltern oder Betreuer müssen das Gerät regelmäßig auf Überhitzung und die Haut unter der Sendespule auf mögliche Anzeichen von Hautschäden oder Druckstellen prüfen.
  • Nehmen Sie die Kontrollkopfhörer unverzüglich ab, wenn der Lautstärkepegel unangenehm hoch sein sollte. Informieren Sie Ihren Audiologen oder den Cochlear Kundenservice.
  • Wenn der Sendespulenmagnet zu stark ist oder direkten Kontakt mit der Haut hat, können am Auflageort der Sendespule Hautschäden entstehen. Kontaktieren Sie in solchen Fällen sowie bei anderen Beschwerden in diesem Bereich Ihren Audiologen oder Ihre betreuende CI-Klinik.
  • Stellen Sie die Lautstärke nicht zu hoch ein, damit auch laute Geräusche in der Nähe noch als angenehm empfunden werden.
  • Führen Sie das Gerät oder Zubehör nie in eine Körperöffnung (beispielsweise die Nase oder den Mund) ein. Verwenden Sie den Soundprozessor nicht derart, dass die Atemwege behindert werden (beispielsweise bei Verwendung des LiteWear-Systems oder eines langen Sendespulenkabels).
  • Halten Sie den Soundprozessor und seine Teile von Schmuck (beispielsweise Ohrringen und Ohrsteckern) und Maschinen und Werkzeugen aller Art fern.
  • Üben Sie keinen dauerhaften Druck auf die Sendespule aus, während diese auf der Kopfhaut sitzt (beispielsweise durch Schlafen/Liegen auf der Spulenseite oder durch das Tragen eng sitzender Kopfbekleidung).
  • Bringen Sie das Batterie- oder Akkumodul mit dem LiteWear-System nicht unter Schichten von Kleidung (beispielsweise in einer Tasche oder unter dem Unterjäckchen eines Kindes) so an, dass es direkten Hautkontakt hat.
  • Sorgen Sie bei Kindern dafür, dass alle Kabel dicht am Körper anliegen.
  • Legen Sie den Soundprozessor und seine Teile nicht in Haushaltsgeräte ein (beispielsweise eine Mikrowelle oder einen Trockner).
  • Nehmen Sie keine Veränderungen am Soundprozessor vor. Bei unbefugten Veränderungen erlischt die Garantie.
  • Verwenden Sie keine Trocknungshilfen mit ultraviolettem Licht (UVC-Lampe; beispielsweise Freedom Dry and Store).
  • Bewahren Sie die Sendespulen-Ersatzmagneten sicher und nicht in der Nähe von Kreditkarten oder anderen Karten mit Magnetstreifen (etwa Fahrscheinen) auf.
  • Wenn im Bedienmodus „Erweitert“ häufig die Lautstärke geändert werden muss oder eine geringe Erhöhung der Lautstärke mit Missempfindungen verbunden ist, kontaktieren Sie Ihren Audiologen.
  • Das Entnahmewerkzeug zum Entfernen der Mikrofonschutz-Elemente ist scharf. Es sollte nicht von Kindern verwendet werden.
  • Das Verriegelungswerkzeug für den verriegelbaren Ohrhaken und der Ohrhaken-Passstift sind scharf. Sie sollten nicht von Kindern verwendet werden.

 

Batterien

  • Entladene Batterien unverzüglich und unter genauer Einhaltung der lokalen Vorschriften entsorgen. Batterien und Akkumodule von Kindern fernhalten.
  • Einwegbatterien nicht wieder aufladen.
  • Batterien nicht öffnen oder verformen. Batterien nicht in Wasser eintauchen und nicht ins Feuer werfen.
  • Beide Einwegbatterien immer gemeinsam austauschen. Ausschließlich von Cochlear angebotene oder empfohlene, High-Power-Zink-Luft-Batterien verwenden. Cochlear empfiehlt Zink-Luft-Batterien power one IMPLANT plus p675. Keine Silberoxid- oder Alkaline-Batterien verwenden.
  • Nicht gleichzeitig Batterien verschiedener Hersteller, Marken oder Typen, verschiedenen Alters oder unterschiedlicher bisheriger Nutzung verwenden.
  • Batterien ordnungsgemäß einsetzen.
  • Nur von Cochlear angebotene oder empfohlene Akkumodule und Akkumodul-Ladegeräte verwenden. Bei Verwendung anderer Akkumodule oder Ladegeräte besteht die Gefahr von Personen- oder Sachschäden.
  • Akkumodule vor der Verwendung aufladen.
  • Kindern nur unter Aufsicht Erwachsener das Laden von Akkumodulen gestatten.
  • Die Kontakte des Akkumodul-Ladegeräts nicht berühren. Darauf achten, dass Kinder das Akkumodul-Ladegerät nicht ohne Aufsicht Erwachsener verwenden.
  • Batterien nicht kurzschließen. Darauf achten, dass ihre Kontakte einander nicht berühren. Legen Sie Batterien nicht lose in Ihre Tasche.
  • Unbenutzte Batterien in Originalverpackung an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahren. Bei Nichtverwendung des Soundprozessors die Batterien beziehungsweise das Akkumodul entfernen. An einem kühlen, trockenen Ort separat aufbewahren.
  • Verschmutzte Batterien mit einem sauberen, trockenen Tuch abwischen.
  • Alle Teile des verriegelbaren Standard-Batteriemoduls der Cochlear Nucleus CP900 Serie und Knopfzellen für Kinder unzugänglich aufbewahren. Bei abnehmbaren Teilen des Systems besteht die Gefahr, dass sie verloren gehen oder beim Verschlucken zum Ersticken führen.
  • Batterien und Akkumodule nie großer Hitze aussetzen und nie in der Sonne, hinter einem Fenster oder im Auto liegen lassen.
  • Keine beschädigten oder deformierten Batterien und Akkumodule verwenden. Falls Haut oder Augen in Kontakt mit Batterieflüssigkeit kommen, die betroffenen Körperpartien mit Wasser ab- beziehungsweise auswaschen. Unverzüglich einen Arzt aufsuchen.
  • Batterien und Akkumodule niemals in den Mund nehmen. Nach einem Verschlucken von Batterien oder Akkumodulen ärztliche Hilfe aufsuchen oder den lokalen Giftnotruf um Hilfe bitten.

 

Akustikkomponente

  • Tauschen Sie die Fixierschirme regelmäßig aus, um einen optimalen Halt zu gewährleisten. Wenn die Akustikkomponente nicht passt oder Beschwerden verursacht, den Audiologen konsultieren.
  • Bei Beschwerden oder Schmerzen (beispielsweise unangenehm lauten Tönen) die Akustikkomponente entfernen und den Audiologen konsultieren.
  • Informationen zur Auswahl der für Kinder optimalen Akustikkomponente erhalten Sie von Ihrem Audiologen.
  • Gestatten Sie Kindern nur unter Aufsicht Erwachsener den Austausch der Akustikkomponente.
  • Alle Teile der Akustikkomponente für Kinder unzugänglich aufbewahren. Entfernbare Teile (beispielsweise die Bass- und Power-Fixierschirme und die Cerumenschutzsysteme) können verloren gehen oder eine Erstickungsgefahr darstellen.
  • Wenn der Power-Fixierschirm oder der Bass-Fixierschirm nicht sicher an der Akustikkomponente befestigt ist, besteht die Gefahr, dass er im Gehörgang stecken bleibt. In einem solchen Fall einen HNO-Arzt aufsuchen.
  • Eltern und Betreuer sollten regelmäßig prüfen, ob die Akustikkomponente auf ein angenehmes Lautstärkeniveau eingestellt ist. Wenn das Lautstärkeniveau unangenehm ist, Ihren Audiologen aufsuchen.