Informationen zur Magnetresonanztomografie (MRT)

Die Bedeutung der MRT-Kompatibilität eines Implantats.

Die Magnetresonanztomografie (MRT) ist ein häufig praktiziertes, bildgebendes medizinisches Verfahren. Magnetresonanztomografen sind mit einem besonders leistungsstarken Magneten ausgestattet, um die inneren Organe und Gewebe detailliert darstellen zu können. MRT-Untersuchungen können die Diagnose einer Vielzahl medizinischer Bedingungen im Inneren des Körpers unterstützen.

Ärzten stehen unterschiedliche bildgebende Verfahren zur Verfügung, darunter MRT-, Röntgen-, CT-, PET- und Ultraschalluntersuchungen. Unterschiedliche Diagnosen erfordern unterschiedliche Verfahren. Ein Vorteil der MRT gegenüber anderen Untersuchungsmethoden besteht darin, dass detaillierte Aufnahmen von Weichgewebe und Gelenken erstellt werden.

  • Was sind routinemässige MRT-Untersuchungen (1,5 T)?

    Routinemässige MRT-Untersuchungen werden bei der üblichen magnetischen Feldstärke von 1,5 Tesla (T) durchgeführt. Diese Art der Untersuchung wird häufig zum Erstellen orthopädischer Diagnosen angewendet. Neueste Forschungen lassen den Schluss zu, dass 1,5 T noch für viele Jahre die übliche magnetische Feldstärke bei MRT-Untersuchungen bleiben wird.1

    Alle handelsüblichen Cochlear™ Nucleus® Implantate sind bei eingesetztem Magneten für eine magnetische Feldstärke von 1,5 T zugelassen.2

  • Was sind hochauflösende MRT-Untersuchungen (3,0 T)?

    Bei einer Minderheit von MRT-Untersuchungen werden hochauflösende Bilder erstellt. Diese Untersuchungen werden im Allgemeinen bei einer magnetischen Feldstärke von 3,0 T durchgeführt. Am häufigsten werden solche hochauflösenden Untersuchungen am Kopf oder am Gehirn durchgeführt, wenn der Arzt eine detailliertere Aufnahme für eine sichere Diagnose benötigt.

    Alle handelsüblichen Cochlear Nucleus Implantate sind bei entferntem Magneten für eine magnetische Feldstärke von 3,0 T zugelassen.

  • Sind Implantate der Marke Cochlear™ MRT-kompatibel?

    Ja.

    Alle handelsüblichen Cochlear Nucleus Implantate sind entsprechend den Informationen im Benutzerhandbuch für MRT-Untersuchungen zugelassen.3

  • Sind Implantate anderer Marken MRT-kompatibel?

    Das kommt darauf an. Einige Produkte von Wettbewerbern sind nicht für MRT-Untersuchungen zugelassen.

    Darüber hinaus muss vor MRT-Untersuchungen des Kopfes oder des Gehirns häufig der Implantatmagnet entfernt werden. Cochlear Nucleus Implantate sind mit einem Magneten ausgestattet, der vor MRT-Untersuchungen des Kopfes oder des Gehirns leicht entfernt werden kann.

    Einige Produkte von Wettbewerbern sind nicht mit einem leicht entfernbaren Magneten ausgestattet. In diesen Fällen kann vor der MRT-Untersuchung ein grösserer chirurgischer Eingriff erforderlich sein.

  • Warum sollte vor einer hochauflösenden MRT-Untersuchung der Implantatmagnet entfernt werden?

    Ergebnisse von Forschungsarbeiten zeigen, dass hochauflösende Aufnahmen von Kopf und Hals durch den Implantatmagneten beeinträchtigt werden. Diese von dem Magneten verursachten Störungen sind auf der MRT-Aufnahme in Form von Bildschatten und Artefakten erkennbar. Dadurch kann dem Arzt die Interpretation der Ergebnisse erschwert werden.

    Solche Bildschatten treten bei 1,5 T und 3,0 T auf. Durch das Entfernen des Magneten vor der Untersuchung können sie verhindert werden.

    Studien zeigen, dass ein Entfernen des Implantatmagneten vor der Untersuchung die Abbildung und Qualität einer MRT-Aufnahme des Kopfes oder Halses erheblich steigern kann.

    Diese Aussage gilt unabhängig von der Implantatmarke.

     

    Bildschatten auf einer MRT-Aufnahme, die mit eingesetztem Magneten erstellt wurde


    Verwendung der Abbildung mit freundlicher Genehmigung der MHH,
    Department of Neuroradiology,
    Hannover, Deutschland

    Klarere MRT-Aufnahme mit entferntem Magneten


    Verwendung der Abbildung mit freundlicher Genehmigung des Royal Victorian
    Eye & Ear Hospital,
    Melbourne, Australien

  • Wie leicht kann in Vorbereitung auf eine MRT-Untersuchung des Kopfes oder Gehirns ein Magnet aus einem Implantat der Marke Cochlear entfernt werden?

    Alle Cochlear Nucleus Implantate sind mit einem speziell entwickelten, leicht entfernbaren Magneten ausgestattet, so dass MRT-Aufnahmen des Kopfes und des Halses erstellt werden können, die frei von Bildschatten sind.

    Der Magnet wird vor der MRT-Untersuchung im Rahmen eines einfachen ambulanten Eingriffs entfernt. Dann wird die externe Sendespule zeitweilig durch eine Fixierscheibe gehalten. Das bedeutet, dass der CI-Träger nur während der eigentlichen Untersuchung, bei der der Soundprozessor nicht getragen werden kann, nichts hört.

    Nach der MRT-Untersuchung wird erneut ein steriler Magnet in das Implantat eingeführt.

  • Sind Implantate aller Marken mit einem entfernbaren Magneten ausgestattet?

    Nein. Bei Implantaten einiger Marken kann der Magnet auch für MRT-Untersuchungen nicht entfernt werden oder das Entfernen des Magneten ist kompliziert, so dass ein grösserer chirurgischer Eingriff erforderlich ist.

    Da MRT-Untersuchungen des Kopfes und des Gehirns ohne Entfernen des Magneten kaum durchgeführt werden können, sind Träger dieser Implantate von Wettbewerbern möglicherweise gezwungen, alternative Behandlungsmöglichkeiten zu prüfen.

  • Sind 3,0 T die höchste magnetische Feldstärke bei MRT-Untersuchungen in Kliniken?

    Nein. MRT-Untersuchungen können bei magnetischen Feldstärken von bis zu 7,0 T durchgeführt werden. Die Ergebnisse brancheninterner Forschungen lassen jedoch den Schluss zu, dass 1,5 T auch in den kommenden Jahren der Standard für routinemässige MRT-Untersuchungen bleiben werden.

  • Sonstige Aspekte?

    Das bei einer MRT-Untersuchung entstehende Magnetfeld kann den Magneten im Cochlea-Implantat schwächen. Das kann dazu führen, dass die Sendespule des Soundprozessors nicht mehr fest sitzt. Durch Ersetzen des internen Magneten kann dieses Problem gelöst werden.

  • Wie geht es weiter?

    Als weltweiter Innovationsführer arbeitet Cochlear derzeit an der Entwicklung der nächsten Generation von Produkten, die für MRT-Untersuchungen zugelassen sind – denn Cochlear denkt bei der Entwicklung von Implantaten immer auch an Ihre Zukunft. Das ist ein weiterer Grund dafür, dass sich für Cochlear mehr Menschen als für jede andere Marke entscheiden.

Haftungsausschluss

MRI IconInformieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder Audiologen über die Möglichkeiten der Behandlung von Hörverlust. Sie können Ihnen eine geeignete Lösung für Ihren Hörverlust empfehlen. Alle Produkte dürfen nur entsprechend der Verschreibung eines Arztes verwendet werden. 

Nicht alle Produkte sind in allen Ländern erhältlich. Bitte wenden Sie sich an den Cochlear Kundendienst.

Fussnoten

  1. Magnetresonanztomografie (MRT) – Markt nach Architektur (offene MRT, geschlossene MRT), Feldstärke (geringe bis mittlere Feldstärke, hohe Feldstärke, sehr hohe Feldstärke, ultrahohe Feldstärke) und Anwendungen (Gehirn, Wirbelsäule, Herz, Brust, Bauch) – globale Prognose bis 2020, 2015.
  2. Patienten mit einem Cochlear Nucleus Implantat können unter den Bedingungen und bei Einhaltung der Anleitungen, die in den Cochlear Hinweisen für Radiologen, in der Cochlear Broschüre „Wichtige Informationen“ oder im Cochlear Handbuch für Ärzte aufgeführt sind, bei eingesetztem Magneten unter Verwendung einer Druckbandage einer MRT-Untersuchung mit einer magnetischen Feldstärke von 1,5 T unterzogen werden.
  3. Patienten mit einem Cochlear Nucleus Implantat können unter den im Benutzerhandbuch zu ihrem System angegebenen Bedingungen mit einer magnetischen Feldstärke von 1,5 T untersucht werden.