Beidseitige Behandlung

Ein Patient mit beidseitigem Hörverlust kann bei der Versorgung nur eines Ohrs meist nicht den vollen Nutzen aus den Möglichkeiten des Baha® ziehen.

Baha user Josh

Behandlung von beidseitigem Hörverlust mit Baha®

Ein Patient mit beidseitigem Hörverlust kann bei der Versorgung nur eines Ohrs meist nicht den vollen Nutzen aus den Möglichkeiten des Baha® ziehen. Wird der Hörverlust bilateral behandelt, hat der Patient es im Alltag leichter und kann die Situationen in Gesellschaft genießen, in denen die Geräusche aus allen Richtungen kommen. Auch die Hörfähigkeit bei Störgeräuschen wird verbessert.

Die Vorteile für die Patienten sind nachgewiesen.

Die Auswirkungen eines einseitigen Hörverlusts oder auch einer einseitigen Hörlösung bei Patienten mit beidseitigem Hörverlust wurden bereits eingehend wissenschaftlich untersucht. In einer Umfrage stuften sich Menschen mit einem unausgeglichenen Hörverlust (Hörvermögen auf beiden Ohren unterschiedlich) stärker benachteiligt ein als Menschen mit ausgeglichenem Hörverlust (Hörvermögen auf beiden Ohren gleich).1

Auch der Nutzen von einem Baha Implantat auf beiden Seiten bei beidseitigem Hörverlust wurde bereits eindeutig nachgewiesen. Die wichtigsten Verbesserungen, die dokumentiert wurden, sind eine gesteigerte Fähigkeit zu lokalisieren, woher der Schall kommt, und ein besseres Hören in anspruchsvollen Hörumgebungen.2—4 In mehreren Studien wurde eine höhere Zufriedenheit mit der Hörlösung festgestellt.5—6

Weitere Studien belegen, dass die Wahrnehmung von Geräuschen auf beiden Ohren während der Entwicklung des Gehörs in jungen Jahren entscheidend für einen normalen Entwicklungsprozess ist.7

Vorteile der Behandlung beider Ohren

  • Besseres Hören im Störgeräusch
  • Leichtere Schalllokalisation
  • Mehr Freude an Gesellschaft
  • Höhere Lebensqualität
  • Mehr Freude an Musik und Klängen

Referenzen

  1. Gatehouse S, Noble W. Interaural asymmetry of hearing loss, Speech, Spatial and Qualities of hearing scale (SSQ) disabilities and handicap. Int J Audiol 2004;43(2):100–14.
  2. Priwin C, Stenfelt S, Granström G, Tjellström A, Håkansson B. Bilateral Bone-Anchored Hearing Aids (BAHAs): an audiometric evaluation. The Laryngoscope 2004;114(1):77–84.
  3. van der Pouw CT, Snik AF, Cremers CW. Audiometric results of bilateral bone-anchored hearing aid application in patients with bilateral congenital aural atresia. The Laryngoscope 1998;108(4/1):548–53.
  4. Zeitooni M, Sadeghi A, Flynn MC. Benefits of localization and speech perception in patients fitted with bilateral Baha or air conduction hearing aid. Proceedings of the 11th International Conference on Cochlear Implants and Other Implantable Auditory Technologies; 2010; Stockholm, Sweden.
  5. Burrell SP, Cooper HR, Reid AP, Proops DW. Patient satisfaction with bilateral bone-anchored hearing aids: the Birmingham experience. J Laryngol Otol Suppl 2002 Jun 1;37–46.
  6. Ho EC, Monksfield P, Egan E, Reid A, Proops D. Bilateral Bone-Anchored Hearing Aid: Impact on Quality of Life Measured With the Glasgow Benefit Inventory. Otol Neurotol 2009 Oct;30(7):891–6.
  7. Popescu MV, Polley DB. Monaural deprivation disrupts development of binaural selectivity in auditory midbrain and cortex. Neuron 2010 Mar 11;65(5):718–31.