Beats of Cochlea 2016

Februar 2017

Heiße Tage, Rhythmen und Beats gab es diesen Sommer – insbesondere beim Beats of Cochlea, dem ersten internationalen Musikfestival für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Cochlea-Implantat. Über die Bühne ging dies im Juli in der polnischen Hauptstadt Warschau.

Weltweit folgten musikalische hörbeeinträchtige Menschen und CI-Träger dem Aufruf zur Bewerbung für das Beats of Cochlea Musikfestival, das vom 11. bis 14. Juli 2016 im polnischen Warschau stattfand. Die Teilnahme an dem Festival stand allen Musikerinnen und Musikern mit Hörbehinderung offen, unabhängig von Alter, Nationalität, Art des Implantats oder Können. Die Vielfalt des Teilnehmerkreises veranschaulichte eindrucksvoll, wie demokratisch Musik ist. Nach den Proben wurden zehn Künstlerinnen und Künstler ausgewählt, um ihr musikalisches Talent bei einem glanzvollen Gala-Konzert unter Beweis zu stellen.

Von den zwölf Cochlear-Implantatträgern, die vorspielten, wurden vier für das Abschlusskonzert ausgewählt. Außergewöhnliche Darbietungen von breit gefächerten klassischen bis modernen Musikstücken, darunter einige Eigenkompositionen, verzauberten die Zuhörer. Sie bewiesen, was mit Cochlear Hörimplantaten möglich ist: Musik spielen, hören und genießen.

Es war eine unvergessliche Erfahrung für die Teilnehmer, die sich ihren Traum erfüllen konnten, ihre Lieblingsmusikstücke auf einer internationalen Bühne aufzuführen. Begleitet wurden die Finalisten vom polnischen Radio-Symphonieorchester unter Leitung des Dirigenten Professor Krezesimir Debski. Der Musiker, Sänger und TV-Star Maciej Miecnikowski und die Opernsängerin Alicija Wegorzewska Whiskarr machten den Abend zu einem beeindruckenden und denkwürdigen Ereignis für Künstler und Publikum gleichermaßen. Neben dem rund 530 Musikbegeisterte umfassenden Saalpublikum kamen durch die Übertragung im polnischen Fernsehen und den Live-Stream Freunde und Familie rund um den Globus in den Genuss dieses bewegenden und inspirierenden Konzerts.

„Musik ist allgegenwärtig, auch wenn man taub ist. Ich kann mir nicht vorstellen, wie ein Leben ohne Musik wäre. Es war wirklich ein Abenteuer … ich war beeindruckt von den Musikern, die auf dem Abschlusskonzert spielten.“ so Thomas Künzl, Gitarrist und Cochlear-Teilnehmer des Festivals.

Träume werden wahr

Ins Leben gerufen wurde das Beats of Cochlea als erstes internationales Musikfestival mit Hörbehinderung von Professor Henryk Skarżński, dem polnischen HNO-Arzt und Direktor des World Hearing Center in Polen. Seitdem er 1992 die erste Cochlea-Implantation in Polen und Mitteleuropa vornahm, kam es zu erstaunlichen Fortschritten im Bereich der Hörmimplantate. Und für diese technische Entwicklung stehen auch die Teilnehmer des Festivals: Dank der Technologie können gehörlose und hörbeeinträchtigte Menschen ihr musikalisches Talent leben. Das ist auch das Anliegen von Prof. Skarżński. Er möchte mit dem Festival Betroffene darin unterstützen, ihre musikalischen Träume und Pläne zu realisieren.

festiwal.ifps.org.pl/de

Pressekontakt

Antonio Sportelli

Cochlear Austria GmbH
Millennium Tower
Handelskai 94-96
1200 Wien
Österreich

E-Mail: asportelli@cochlear.com