Beidseitige Versorgung mit Cochlea-Implantaten

Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zur beidseitigen Versorgung mit Cochlea-Implantaten.

  • Sollte ich mir beide Cochlea-Implantate gleichzeitig implantieren lassen?

    In einigen Fällen werden bei einem OP-Termin beide Ohren mit einem Cochlea-Implantat versorgt. In anderen Fällen erfolgt die Implantation des zweiten Systems erst bei einem späteren chirurgischen Eingriff. Eine Vielzahl an Faktoren kann Einfluss auf Ihre Entscheidung haben. Erörtern Sie gemeinsam mit Ihrem Audiologen und Chirurgen, welche Vorgehensweise für Sie am besten geeignet ist.

  • Warum sollte ich über ein zweites Cochlea-Implantat für mich oder mein Kind nachdenken?

    Ein zweites Cochlea-Implantat kann das Hören in schwierigen Hörsituationen verbessern, beispielsweise in Unterrichtsräumen, bei Besprechungen, in Restaurants sowie an anderen lebhaften, geräuschvollen Orten. Weitere mögliche Vorteile der beidseitigen Versorgung mit einem Cochlea-Implantat: eine bessere Fähigkeit zur Lokalisierung von Geräuschen, die Tatsache, dass sich in jedem Fall ein Ohr in der Nähe der Geräuschquelle befindet, eine bessere Verständlichkeit von Sprache in Umgebungen mit vielen Geräuschen sowie weitere subjektive und qualitative Vorteile1-2. Auch das Hörvermögen von Kleinkindern in schwierigen Hörsituationen kann durch ein zweites Cochlea-Implantat verbessert werden. Verschiedene Studien lassen den Schluss zu, dass Kindern mit einem einseitigen Hörverlust mitunter das Zuhören und Lernen in Unterrichtsräumen schwerfällt. Wird bei diesen Kindern die Fähigkeit zum beidohrigen Hören wiederhergestellt, wirkt sich das häufig sowohl in schulischer, als auch in sozialer Hinsicht positiv aus3-4.

  • Wie schnell nach dem ersten Cochlea-Implantat sollte ich das zweite implantieren lassen?

    Die einfache Antwort lautet: schnellstmöglich. Die meisten CI-Träger sind mit den Vorteilen ihres einen Implantats so zufrieden, dass sie nicht sofort über ein zweites nachdenken. Wenn Sie jedoch in geringem zeitlichen Abstand oder sogar gleichzeitig zwei Implantate erhalten, gewöhnt sich das Gehirn schnell daran. Damit kann die Tendenz der „Bevorzugung“ eines Ohrs vermieden werden, und es ist unter Umständen ein geringerer hörtherapeutischer Aufwand erforderlich. Bei einem Kind können sich durch Versorgung mit zwei Implantaten beide Ohren und Hörbahnen gleichzeitig entwickeln, und das kritische Zeitfenster innerhalb der Entwicklung des menschlichen Hörvermögens kann optimal genutzt werden.3 Bei bestimmten Personen wird ein beidohriges Hören unter Umständen auch durch ein Cochlea-Implantat auf der einen und ein Hörgerät auf der anderen Seite erreicht. Je länger sie ein Cochlea-Implantat tragen, desto häufiger stellt sich bei vielen Personen das Empfinden ein, dass das früher durch das Hörgerät im implantatsfreien Ohr mögliche räumliche Hören mit beiden Ohren nicht mehr möglich ist. In diesem Fall sollte ein zweites Cochlea-Implantat erwogen werden, selbst wenn seit der ersten Implantation bereits mehrere Jahre vergangen sind.

  • Wie schnell machen sich die Vorteile eines zweiten Implantats bemerkbar?

    Bei einigen Trägern zweier Implantate verbessert sich die Hörleistung sofort nach Zuschaltung des zweiten Cochlea-Implantats. Bei anderen läuft die Verbesserung eher allmählich ab. Ihre eigenen Erfahrungen können von Faktoren wie der Dauer des Ausfalls Ihres Hörvermögens und den Erfahrungen mit Ihrem ersten Cochlea-Implantat oder einer Hörhilfe abhängen.

  • Mit welchen Risiken ist ein zweites Implantat verbunden?

    Wie bei der Implantation des ersten Cochlea-Implantats, ist auch das Risiko bei der Implantation des zweiten sehr gering. Nucleus® Cochlea-Implantate mit Contour Advance™ Elektrodenträger gewährleisten einen maximalen Schutz der empfindlichen Gewebestrukturen Ihres Innenohrs (Cochlea). Sprechen Sie mit Ihrem Audiologen über diese Option.

  • Ich trage bereits ein Cochlea-Implantat. Werden nach der Implantation des zweiten beide Implantate miteinander kompatibel sein?

    Die Motive für die Entscheidung zugunsten Ihres zweiten Cochlea-Implantatsystems gleichen denen für die Auswahl Ihres ersten: Sie wünschen eine optimale Hörleistung und möchten in dem Bewusstsein leben, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Beiden Erwartungen werden unsere Systeme gerecht. Das ist auf ihre extrem hohe Zuverlässigkeit und auf die Tatsache zurückzuführen, dass Sie lebenslang Zugang zu den jeweils neuesten Upgrades für Ihre Soundprozessortechnologie haben. Beispielsweise lassen Sie gegebenenfalls ein Upgrade des Soundprozessors des zuerst mit einem Implantat versorgten Ohrs durchführen, um möglichst einfach einen maximalen Nutzen aus dem Hörvermögen beider Ohren zu ziehen.

  • Welche Art von Rehabilitationsmaßnahmen sind nach der Implantation des zweiten Cochlea-Implantats erforderlich?

    Bei implantierten Kindern und Erwachsenen ist eine fortlaufende Hör-, Sprech- und Sprachtherapie generell außerordentlich wichtig, ungeachtet dessen, ob sie ein oder zwei Cochlea-Implantate tragen. Sobald Sie mehr Audiosignale wahrnehmen, ändern die Therapeuten möglicherweise die Methodik der Rehabilitationsmaßnahmen und beziehen neue Übungen in ihre Programme ein, beispielsweise das Lokalisieren des Ursprungs von Geräuschquellen.

 

Informieren Sie sich bei Ihrem Arzt oder Audiologen über die Möglichkeiten der Behandlung von Hörverlust. Sie können Ihnen die für Ihre individuellen Voraussetzungen optimale Lösung empfehlen. Alle Produkte dürfen nur entsprechend der Verschreibung eines Arztes verwendet werden.

Nicht alle Produkte sind in allen Ländern erhältlich. Bitte wenden Sie sich an Ihren Cochlear Vertreter vor Ort.

 

  1. Gantz, B.J., Tyler, R.S., Rubenstein, J.T., et al. (2002). Binaural cochlear implants placed during the same operation. Otol. Neurotol., 23(2): 169-180.
  2. Marvin, L., Chute, P.M., Rapoza, K. (2007) Speech Changes in Adults with bilateral and unilateral cochlear implants. Presented at 11th International Conference on Cochlear Implants in Children. April 2007 Charlotte, NC Clearer. Fuller.
  3. Litovsky, RY. Cochlear Whitepaper. Binaural Hearing.
  4. Litovsky, RY. Potential Advantages from Bilateral Cochlear Implants.
  5. Die MRT-Kompatibilität ist in Abhängigkeit von den gesetzlichen Vorschriften in den einzelnen Ländern unterschiedlich. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer Klinik oder von Cochlear.