Die Geschichte von Chloe

Ein Baha® Implantat half Chloe, den Hörverlust zu kompensieren, unter dem sie aufgrund einer chronischen Mittelohrentzündung litt.

Baha users Chloe

Chloe schauspielerte immer gern, aber erst nachdem sie im Alter von zehn Jahren ein Baha® Implantat erhielt, konnte sie ihre Liebe zur Schauspielerei ausleben. Chloe wurde mit dem Down-Syndrom geboren und der Hörverlust beeinträchtigte ihre Sprachwahrnehmung, ihren Spracherwerb und ihre sozialen Kontakte. Ihr Gehör verschlechterte sich im Alter von drei Jahren, und Hörgeräte halfen nur wenig. Chloes Mutter berichtete, dass Chloe häufig ihr Hörgerät im Haus verstecken wollte.

Wie bei vielen Kindern mit Down-Syndrom rühren ihre Hörprobleme von chronischen Ohrinfektionen (Mittelohrentzündung) aufgrund von extremer Flüssigkeitsbildung in den verengten Gehörgängen. Über die Jahre wurden Chloe fünfmal Paukenröhrchen ins Trommelfell eingesetzt, um den Luftstrom zu verbessern, den Druck zu mindern und die überschüssige Flüssigkeit abzuführen. Bei der fünften Anpassung stellte ihr Facharzt fest, dass die Gänge in ihren Ohren sich so zugesetzt hatten, dass keine Paukenröhrchen mehr eingesetzt werden konnten.

Der Facharzt sagte Chloes Mutter Jane, dass ein Baha Gerät für Chloe möglich sei. Jane erbat sich Bedenkzeit für die Entscheidung, überlegte, las Informationsmaterial und sah sich eine DVD an.

„Meine größte Sorge war, dass Chloe unter Narkose gesetzt würde, aber ich weiß jetzt, dass die kleine Operation nichts war im Vergleich zu dem Ergebnis für Chloe und der Bedeutung für ihr Leben.

Ich muss zugeben, dass ich keine sehr große Hoffnung für Chloes Gehör hatte. Doch dann war ich völlig überrascht, als mich nach der Einstellung Chloe auf dem Nachhauseweg bat, die Musik im Auto leiser zu stellen. Ich musste zu Hause auch den Fernseher leiser stellen. Unser Leben war nicht länger bestimmt von lauten Anweisungen, Rufen und Lippenlesen. Ich kann jetzt Chloe aus einem anderen Raum rufen, sie hört mich und wir können uns richtig unterhalten. Das ist toll!“

Aber das sind noch nicht alle Vorteile, die das Baha Gerät für Chloes Leben gebracht hat. Nach der Implantation, so berichtete Chloes Mutter, habe sie die Hauptrolle der Nancy in ihrer Theatergruppe Downs übernehmen können. Ihre schulischen Leistungen verbessern sich, und sie kommt in ihrem Freundeskreis besser zurecht. Ihre Logopädin berichtete ebenfalls, dass sie einen großen Unterschied feststellen konnte.

„Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, so stark hat das Baha System Chloes Leben und unser aller Leben verändert. Ich wünschte nur, dass sie früher einen bekommen hätte, aber wir erfreuen uns jetzt daran. Nicht nur Chloes Gehör hat sich deutlich verbessert, sondern auch ihre Sprache hat sich wirklich entwickelt, und sie spricht nicht nur einzelne Wörter, sondern kurze Sätze“, erzählte Jane.

„Sowohl ihr Selbstvertrauen als auch ihr Sinn für Humor haben sich verbessert. Ich möchte, dass sie glücklich ist und das macht, was ihr gefällt. Wer weiß, vielleicht erfüllt sich eines Tages ihr Traum und sie kann auf einer großen Bühne stehen.“

Hinweis: In den USA und Kanada sind knochenverankerte Implantate für Kinder ab fünf Jahren vorgesehen.